Göttliche Gnade bei der Madonnen-Grotten-Information

CH-9614 Libingen im Toggenburg

Alles begann ganz harmlos.

Erst der Heilkreis, der bereits kraftvoll die körperlichen und seelischen und geistigen Energien aller TeilnehmerInnen in die Mitte brachten. Bereits dort gab es Seelenberührungen der besonderen Art und der Diamantfrequenz-Segen, den am Schluss alle als Geschenk erhalten hatten, erlöste so manche seelische Unausgewogenheit.

 

Dann fuhren wir gemeinsam ins Toggenburg. In Libingen angekommen, durften alle TeilnehmerInnen die göttliche Kraft und Macht enorm kraftvoll am eigenen Leib erleben.

 

 

Als wir zur Grotte liefen und vor ihr standen, zischte ein starker Wind durch die Bäume. Attilio Ferrara's Worte: "Göttlichkeit zeigt sich in Wind, Feuer und Kälte" erinnerten mich sofort, was hier geschehen wird. Der Himmel war dunkel behangen und begann eine Kommunikation mit jedem von uns. Wer sich öffnen konnte wusste, dass hier etwas Besonderes geschieht. Sämtliche Naturkräfte zeigten sich uns kraftvoll und fühlbar 1:1.

Als wir ankamen war noch alles friedlich und fein.

Dann brauste der Wind durch die Bäume und während wir aufbauten, begann es ganz heftig zu regnen, sodass wir wortwörtlich vom Himmel gesegnet und verregnet wurden. 

Danach folgte der Hagel, dem wir Gott sei Dank völlig durchnässt aus der gedeckten geschützten Andachtsstätte bestaunen konnten. 

Darauf informierten wir ein zweites Mal, dieses Mal aber ganz langsam und fühlbar, die wunderbare Madonnen-Grotte. Und wieder übergoss uns der Himmel mit seinem Segen, dieses Mal jedoch nur zart mit seinem reinigenden Regen. Die Göttlichkeit zeigte wieder ihre wahre Präsenz. 

Kaum waren wir fertig, öffnete sich der Himmel und es zeigte sich sofort die Sonne.

Tief berührt, die Frequenz in unseren eigenen Körpern noch fühlbar, sind wir wie magnetisch angezogen vor der Grotte gestanden und niemand konnte wohl erst erahnen, was uns hier eben geschehen ist. Welch wertvolles Geschenk wir aus dem Himmel empfangen durften und wie wundersam, ja Samen voller Wunder, in unsere Herzen gelegt worden sind.

Ganz mystisch zeigte sich der Nebel unmittelbar nach unserer Arbeit auf der nahe gelegenen Wiese - ein weiteres Zeichen, welches mein Herz erinnerte an meine einst so tiefe Verbindung zur Göttlichkeit.

Meine Worte: "Jetzt fehlt nur noch der Regenbogen", das Zeichen welches Gott die Verbindung mit uns Menschen am Himmel zeigt, welches nach meinem Herzen für Jesus steht.

Am gleichen Abend schickt mir eine Freundin aus Deutschland unwissend ihr Bild eines Regenbogens, welches sie an diesem Tag fotografiert hatte. Somit wurde ich mir meiner kraftvollen Worte einmal mehr bewusster und bin so unendlich dankbar.

Dankbar, dass ich diesen göttlichen Weg, der menschliche Erneuerungweg durch AUNDA healing vor 20 Jahren gefunden habe und trotz aller Prüfungen und Hindernisse weiter gegangen bin. Wunder über Wunder zeigen sich auf diesem Weg in meinem und in vielen Herzen. Ich bin so überaus dankbar, diese wertvolle Arbeit in offene und bereite  Menschenherzen weitergeben zu dürfen.

Alle Menschen, die diese wertvollen Lehren annehmen, erneuern sich zutiefst und werden kraftvoll erneuerte Menschen, Menschen voller Wunder. Es ist der Weg der Freiheit. Der inneren Freiheit. Der uns zu dem macht, was wir wirklich sind. 

Mehr Infos über mein Wirken: www.wegderfreiheit.com

 

Claudia Ruckstuhl

Claudia's  Herzens-Letter