Eine mystische Natur-Begegnung

Mein besonderes Natur-Erlebnis

Gibt es bei dir auch Orte, die hauchen den Flair von himmlisch, göttlich, spirituell, mystisch, wundervoll in deine Seele und nähren dich auf ganz besondere Art und Weise?

 

Genauso ging es uns an diesem Tag, als Silvia, auch auf dem AUNDA Weg und die Lehre 1 abgeschlossen hatte,   mich spontan auf eine Reise einlud. Sie wollte mir die Madonnen-Grotte zeigen  in der traumhaft schönen Verena Schlucht in Solothurn.

 

Mit dem Zug also reisten wir Ende Oktober 2019 von Romanshorn nach Zürich, von dort über Olten nach Solothurn. Dort bis zur Busstation St. Niklausengasse. Nicht sofort hatten wir den Eingang der Schlucht gefunden.  Wir hätten sofort auf das Schild "Einsiedelei" achten sollen. Doch als wir ihn gefunden hatten, wurden wir von unglaublichen Naturschönheiten und wundersamen Begegnungen beschenkt. 

 

Der Schlucht entlang säumt ein quellfrisches Bächlein, Farne und moosüberwachsene Steine. Blätter in allen schönsten Herbstfarben malten den Wald in einen  Zauberwald. Kühle Frische und reine Herzensberührungen  mit dem Schatz der Natur entstanden. Die Natur beschenkt dich dort wie durch ein besonders wertvolles Ambiente und lässt dich die Göttlichkeit so richtig fühlen.

 

Denn Gott ist nicht bloss in Kirchen zu finden (!), insbesondere in der Natur offenbart er sich segnend in dieser Idylle:  Farbenpracht, Perfektion und Schönheit.

 

Unser beider Herz begann zu jauchzen und zu jubeln.

Diese wundersame Naturberührung saugten wir ganz tief in uns ein. Dieses Erlebnis war sooo unbeschreiblich schön, in diesem einzigartigen Kraftort. Durch hinuntergefallene raschelnde Blätter zu laufen, dieses  Rascheln in den Ohren wahrzunehmen. Die Vögel die zwitscherten. Silvia kannte sogar die Vogelstimmen und konnte sie benennen. Erinnerungen wie in der Kindheit kamen hoch. Bin ich doch als Kind sehr oft im Wald gewesen und habe mich dort immer wohl gefühlt. Das Bächlein an der Seite, mit klarem sprudelndem Wasser, inmitten von Bäumen und Farnen gesäumtem Weg. Eine Welt zum tiefen Durchatmen, ideal um den Alltag loszulassen.

 

  

Sooo traumhaft schön. 

Wir fühlten uns wie in einer anderen Welt.

Ja das ist eine bezaubernde Welt.

Eine Welt für die Seele.

Eine Welt für die Gefühle.

Eine Welt für die Reinheit.

Eine Welt voller Göttlichkeit.

Eine Welt, die unsere Herzen höher schlagen lässt.

Eine Welt, die dich zurück erinnert und dich inne hält. 
Wahre Göttlichkeit. 

Dementsprechend war auch unsere Stimmung fröhlich und beschwingt. Wir lachten viel, genossen jede Minute und erfreuten uns an diesem mystischen Ort der Natur. 

Die Herzensbegegnung mit dem Einsiedler in der Schlucht rundete unseren Ausflug vollkommen ab. Auf Google hat es schöne Berichte über ihn, der Mann mit dem langen weissen Bart, den strahlenden blauen Augen, dem mitfühlenden Herz. 

 

Schon vier Jahre sei er hier und es gefalle ihm sehr. Unsere Begegnung hinterliess in meinem Herzen den tiefen Wunsch: MEDITATION so zu leben wie er. In der Stille. Ganz mit Gott und mit sich. Hingabe. Einssein. Ruhe. Täglich im Kontakt mit viel Zeit und Raum. 

Ich setze dies um. 

 

Herzensgrüsse aus der Verena Schlucht Solothurn

 

Claudia und Silvia

kostenfrei anfordern: Claudia's  Herzens-Letter